Transition-Bülach besucht Transition-Uster

Begrüs­sung am Bahnhof

Am Sonn­tag, 20. März 2022 orga­ni­sier­te der Vor­stand von Tran­si­ti­on-Bül­ach eine Exkur­si­on zu Tran­si­ti­on-Uster. Dort begrüss­te uns eine gan­ze Dele­ga­ti­on mit ihrem wun­der­schön bun­ten Ban­ner «Tran­si­ti­on Uster im Wandel».

Ein kur­zer Erleb­nis­be­richt zu die­sem son­ni­gen Tag:
Die erste Sta­ti­on führ­te direkt auf den städ­ti­schen Burg­hü­gel zu ihrem Pro­jekt ‘ess­ba­re Stadt’. Am stei­len Süd­west­hang unter­halb der Burg­mau­er pflanz­te die Gar­ten­grup­pe Bee­ren­sträu­cher, Wild­obst­bäu­me, Pro Spe­cie Rara-Obst­sor­ten, Edel­ka­sta­ni­en usw. Das High­light:
Wir pflanz­ten gemein­sam einen Sauer­graue-Baum. Die­ser Obst- und Beer­engar­ten ist öffent­lich, «Pflücken erlaubt!».

Für die Unter­schrift unter den Ver­trag mit der Stadt Uster wur­de der Ver­ein Pro Tran­si­ti­on-Uster gegrün­det. An zwei wei­te­ren Stand­or­ten wur­den Kräu­ter­gär­ten und Bee­te ange­legt und ein all­jähr­li­cher Samen­tausch orga­ni­siert. Auf dem Weg zur näch­sten Sta­ti­on erfuh­ren wir von der Regio­nal­grup­pe «Clean Wal­kers Uster» (www.cleanwalkers.ch), die regel­mäs­sig Ses­si­ons orga­ni­sie­ren, um die Land­schaft und Gewäs­ser von Abfall zu befrei­en und fürs Lit­te­ring zu sen­si­bi­li­sie­ren.
Wie in Bül­ach steht auch in Uster ein «Madame Frigo»-Kühlschrank, um Lebens­mit­tel zu ret­ten. Zusätz­lich wird dort trocke­nes Brot für Tie­re gesam­melt.
Seit kur­zem hat die Stadt dem Ver­ein einen Raum mit Vor­platz zur Ver­fü­gung gestellt. Eine grü­ne Plüsch­pol­ster­grup­pe um einen reich gedeck­ten Tisch erwar­te­te uns zu einem Zvieri.

Die vol­len Klei­der­stan­gen und ‑tab­la­re luden zum Klei­der­tau­schen ein. Zwei Stücke mehr als die­je­ni­gen, die wir mit­ge­bracht haben, dür­fen wir nach Hau­se neh­men. Auf eine amü­san­te Mode­schau folg­te ein Über­blick zum bun­ten Strauss von Pro­jek­ten von Tran­si­ti­on-Uster.
Das Repair Café fin­det im Moment 1 x pro Jahr statt, das klei­ne Flick­ate­lier mit Näh­ma­schi­ne steht beim wöchent­li­chen Klei­der­tausch zur Ver­fü­gung. Zwi­schen­durch wech­sel­ten wir in den gros­sen Raum im obe­ren Stock, der ab 16 Uhr jeweils Tran­si­ti­on-Uster zur Ver­fü­gung steht und genos­sen ein afri­ka­ni­sches Trom­me­le­vent.
Eine Stra­te­gie­grup­pe koor­di­niert die ver­schie­de­nen Pro­jekt­grup­pen.
Immer am 7. des Monats ist Monats­treff mit Teile­te, Aus­tausch, Infor­ma­tio­nen über Neue­run­gen usw.


Zum Abschluss schenk­te uns Tran­si­ti­on-Uster einen klei­nen Uster­ap­fel-Baum.
Für Neu­gie­ri­ge gibt es wei­te­res auf www.transition-uster.ch zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.