Ein Bio-Paradies für Hochfelden

Das Interview mit Rosmarie Mena
Die­ser Text erschien zuerst im Dorf­spie­gel Hoch­fel­den.
Text und Bil­der Andrea Lob­si­ger

Vor drei Jah­ren eröff­ne­ten Ros­ma­rie und Toni Mena die Avia Tank­stel­le in Hoch­fel­den. Seit­her hat sich viel ver­än­dert und der Shop ist inzwi­schen zum Bio-Deme­ter-Para­dies gewor­den. Dafür hat sich Ros­ma­rie Mena stark ein­ge­setzt. Ganz prak­tisch woll­te Ros­ma­rie vor allem einen Shop schaf­fen, in dem sie und ihre Famil­lie ger­ne ein­kau­fen. Seit über 30 Jah­ren pflegt sie ein Netz an Bio-Anbie­tern aus der Regi­on. So war es für sie ein Leich­tes, an die rich­ti­gen Bio-Part­ner zu kom­men und die­se in ihrem Shop für die All­ge­mein­heit zugäng­lich zu machen. Heu­te ist der Laden voll mit Bio- und Deme­ter-Pro­duk­ten aus der direk­ten Umgebung. 

Von fri­schem Gemü­se, Früch­ten über Milch- und Fleisch­pro­duk­te bis hin zu vie­len vega­nen Lebens­mit­teln und Kos­me­ti­ka. Sogar eine schö­ne Aus­wahl an Bio-Wei­nen und ‑Schaum­wei­nen ist zu fin­den. Ein Para­dies für Bio-Lieb­ha­ber – und das in einem Tank­stel­len-Shop! Auch heu­te noch kauft Ros­ma­rie das ein, was sie selbst in einem Laden ger­ne sehen möch­te. Selbst Rari­tä­ten sind im Bio-Shop zu finden. 

Mari­na Orec und Maria Mena begut­ach­ten Osterhasen

Für die klas­si­schen Pro­duk­te haben die bei­den die Geschäfts­füh­re­rin Mari­na Orec an ihrer Sei­te, wel­che die Kun­den mit ihrem strah­len­den Lächeln emp­fängt und ein Gespür für Trends hat. Um mit dem all­ge­mei­nen Vor­ur­teil auf­zu­räu­men, Tank­stel­len wären teu­rer als übli­che Lebens­mit­tel­ge­schäf­te, ver­kauft die Fami­lie Mena ihre Pro­duk­te zu den Richt­prei­sen ohne Zuschlä­ge. Sie möch­ten lie­ber ein tol­les Ange­bot haben als mög­lichst viel Pro­fit dar­aus zu schla­gen. Auf die Ben­zin-Prei­se haben sie übri­gens kei­nen Ein­fluss, die­se wer­den von der Avia-Zen­tra­le direkt gesteuert. 

Stolz zeigt Ros­ma­rie die fri­schen Deme­ter-Sala­te aus dem Kühlschrank.

Inzwi­schen kom­men vie­le Kun­den und Kun­din­nen für ihren gesam­ten Wochen­ein­kauf zum Bio-Shop und pro­fi­tie­ren von den tol­len Öff­nungs­zei­ten wäh­rend sie­ben Tagen in der Woche. Ros­ma­rie Mena hat ursprüng­lich als Den­tal­hy­gie­ni­ke­rin am Flug­ha­fen gear­bei­tet. Heu­te pflegt sie das Bio-Sor­ti­ment im Shop und führt zusam­men mit ihrem Mann das Unter­neh­men, zu wel­chem zwei Voll­zeit-Mit­ar­bei­te­rIn­nen und meh­re­re Teil­zeit-Mit­ar­bei­te­rIn­nen zäh­len. Wäh­rend zwei Tagen in der Woche betreut Ros­ma­rie ihre vier Enkel­kin­der, die zwi­schen drei und sechs Jah­re alt sind. Die­se nimmt sie auch ger­ne mit zu ihrem Hob­by — dem Ten­nis spie­len. Über­haupt bewegt sie sich sehr ger­ne und spielt oft auch Golf, fährt Ski und Lang­lauf. Ros­ma­rie ist eine akti­ve Frau, dyna­misch und sehr sym­pa­thisch. Sie und ihr Mann Toni haben aus der ursprüng­lich düste­ren Ecke von Hoch­fel­den ein Treff­punkt für Auto- und Bio-Lieb­ha­ber gemacht.

PS: Noch mehr Mög­lich­kei­ten zum cle­ve­ren Kon­su­mie­ren fin­dest du auf der Online-Kar­te der Grup­pe “Kon­sum & Recycling”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.