1. Grosses Herti-Fäscht

  • von

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag ver­wan­del­te sich der Kies­platz am Her­ti­weg 19 und Umge­bung für zwölf Stun­den in ein bun­tes viel­fäl­ti­ges Fest­ge­län­de. Mit einem köst­li­chen vega­nen Food-Safe-Cur­ry, was vor Ort auf dem Feu­er köchel­te und herr­lich duf­ten­den Crèps und Grill­be­trieb wur­den Büla­che­rin­nen und Büla­cher genüss­lich will­kom­men geheis­sen.

Unter dem Mot­to „gemein­sam und nach­hal­tig die Viel­falt der Her­ti­nach­bar­schaft fei­ern“ zele­brier­ten die Nach­barn Tran­si­ti­on-Bül­ach, das Restau­rant Gleis 7, die sozia­le Insti­tu­ti­on Her­ti­hus und die Künst­ler­crew vom Sand­hüs­li als Gast­ge­ber ein gros­ses Fest und die gute und bun­te Nach­bar­schaft.

Hin­ter den Busch­ku­lis­sen des Bahn­hof­rings prä­sen­tier­ten sich geni­al-ori­gi­nel­le Kunst­in­stal­la­tio­nen aus Metall und ein fan­ta­sti­sches Kel­ten­la­ger. Mit der Aus­stel­lung “Toten­mes­se”, prä­sen­tiert durch Tran­si­ti­on-Bül­ach, wur­de der Umwelt­ver­mül­lung ein kunst­vol­les Denk­mal gesetzt. Come­dy auf der OpenSta­ge und Autoren­le­sun­gen im Her­ti­La­bor neben­an, sorg­ten am Nach­mit­tag für gehalt­vol­len Humor und die Live Gigs am Abend hol­ten so rich­tig Kon­zert­stim­mung auf den Platz. Die Ver­an­stal­ter freu­en sich über den gelun­ge­nen Event und die tol­le Nach­bar­schaft. (Katha­ri­na)

Orga­ni­sa­tor: Sand­hüs­li, Gleis7, Her­ti­hus und Tran­si­ti­on-Bül­ach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.