Lade Veranstaltungen

« Alle Ver­an­stal­tun­gen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

Daheim entfremdet – Vortrag, Konzert und Ausstellung mit Nirit Sommerfeld

5. Februar 2020 @ 19:30 22:00

Nirit Som­mer­feld kehr­te 2007 aus Deutsch­land mit ihrer Fami­lie in ihr Geburts­land Isra­el zurück, wohin sie ihre lebens­lan­ge Sehn­sucht geführt hat­te. Sie woll­te da leben, wo ihre Mut­ter­spra­che gespro­chen wird, wo ihre gros­se Fami­lie lebt, wo Gerü­che, Spei­sen, Fest­ta­ge, das Meer und das Licht ein Ver­spre­chen ver­heis­sen. Zu Hau­se sein, ein daheim haben, ange­kom­men sein; viel­leicht sogar so etwas wie Hei­mat. Zwei Jah­re spä­ter ent­schied sie sich aus poli­ti­schen und per­sön­li­chen Grün­den für eine Rück­kehr nach Deutsch­land.

In ihrem Vor­trag beschreibt sie sehr per­sön­lich den schmerz­haf­ten Weg vie­ler Erkennt­nis­se, den sie in die­ser Zeit erfah­ren muss­te. Das schwie­ri­ge, kon­flikt­haf­te Zusam­men­le­ben von Palä­sti­nen­sern und Israe­lis sind die Wur­zel und der Antrieb ihres künst­le­ri­schen und poli­ti­schen Enga­ge­ments.

Nirit Som­mer­feld, gebo­ren 1961 in Eilat ist eine deutsch-isra­e­­­li­­sche Schau­spie­le­rin und Sän­ge­rin. Sie enga­giert sich in dem Ver­ein Bünd­nis für Gerech­tig­keit zwi­schen Israe­lis und Palä­sti­nen­ser.

Die Ver­an­stal­tung wird orga­ni­siert von der Grup­pe Frei­zeit und Kul­tur des Ver­eins Tran­­si­­ti­on-Bül­ach und unter­stützt von der refor­mier­ten Kirch­ge­mein­de Bül­ach und der Stadt Bül­ach.

Par­al­lel zum Vor­trag und zum Kon­zert wird in den Räu­men des Her­ti­La­bors die
Aus­stel­lung: Frie­den ist mög­lich – auch in Palä­sti­na. Gestal­tet von Eli­sa­beth Goll­wit­zer (www.friedeninpalaestina.de) gezeigt. (3. 2. – 9. 2.2020).

Details

Datum:
5. Febru­ar
Zeit:
19:30 — 22:00
Ein­tritt:
Kol­lek­te zur Deckung der Unko­sten.
Ver­an­stal­tungs­ka­te­go­rie: